Um diese Website besuchen zu dürfen, musst du

18 Jahre oder älter sein.

Bist du über 18 Jahre alt?

Datum

Monat

Jahr

Gute Tipps beim Umstieg auf E-Zigaretten

Gute Tipps beim Umstieg auf E-Zigaretten

Und, hast du dich entschieden auf E-Zigaretten umzusteigen oder auszuprobieren? Wie in allen neuen Dingen, muss man sich erstmals daran gewöhnen. Und vor allem, wissen wie man mit neuen Geräten umgeht. Dies ist eigentlich ganz einfach. Doch fehlt am Anfang die Erfahrung. Bzw. hat man selbst noch kein Gefühl für gut und schlecht. Wie zum beim z.Bsp. beim Kaffee. Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Zwischen einem guten und einem schlechten Kaffee der Unterschied Riesen gross. Entweder Vollgenuss oder eher Qual. Dies verhält sich bei E-Zigaretten auch nicht anders. E-Zigarette ist nicht gleich E-Zigarette und Liquid nicht gleich Liquid. Der Gebrauch einer E-Zigarette sollte ja ein Genuss sein. Deshalb solltest du nur mit dem Besten zufrieden sein.

Dies ist eine Artikel Serie für Anfänger und wie man am besten E-Zigarette verwendet. Worauf du achten kannst und vermeiden solltest, um immer den höchsten Genuss sowie die beste Qualität beim Verwenden von E-Zigaretten zu haben.

Tipp Nr. 1: Richtige Wahl des Liquids (Flüssigkeit)

Bei einer normalen Zigarette ist der Qualitätsfaktor stark vom darin verwendeten Tabak abhängig. Bei der E-Zigarette ist dies entsprechend abhängig vom verwendeten Liquid. Das eine, ist das für dich richtige Aroma zu wählen. Das andere, die Qualität/Güte des Liquids selbst. Achte also immer beim Kauf eines Liquids auf die hohe Güte/Qualität des Liquids.


Aber wie kannst du die Qualität überprüfen und/oder vergleichen?

Dies ist einfacher als du denkst. Wir empfehlen dir, nur Liquids von grossen Marken-Herstellern zu kaufen. Diese achten penibel auf Qualitätsfaktoren und Monitoren dies permanent. Ausserdem kannst du z.Bsp. bei Mineral-Wasser, auf die Inhaltsstoffe des Liquids achten und vergleichen. Renommierte Marken-Hersteller legen die Inhaltsstoffe transparent dar. Grosse Marken-Hersteller stehen unter strenger Produktionsaufsicht und können sich keinerlei Fehler erlauben. Du kannst also sicher sein, dass im Liquid genau das drin ist, was angegeben ist. Es ist also im Prinzip ganz einfach. Halte dich einfach an gute Produkte und überprüfe sowie vergleiche die Inhaltsstoffe. Einige Hersteller haben auch Qualitätssiegel, welche die hohe Qualität garantieren. Die meisten E-Zigaretten haben eigene E-Liquid Caps. Verwende immer nur die Original vorgesehen E-Liquid Caps für deine E-Zigarette. Die Liquids sowie Caps sind spezifisch für die jeweiligen E-Zigaretten entwickelt so dass es keinen Sinn macht zu experimentieren. Ein anderes Ladekabel als das Original mag ja beim Smart-Phone durchaus funktionieren aber nicht bei Liquids/Aufsätzen von E-Zigaretten.


Empfehlung für Raucher, die aufhören möchten

Falls du die E-Zigarette benutzt, um mit dem Rauchen aufzuhören, empfehlen wir dir, die Kombination von Nikotin und Tabakaroma beizubehalten. Zumindest vorerst. Um deine Entwöhnung so sanft wie möglich zu vollziehen. Wir empfehlen dir in diesem Fall einen E-Liquid mit Tabak-Note als gute Wahl. Gut zu wissen: E-Liquids von Vuse können Nikotin enthalten und enthalten dennoch keinerlei Tabak. Dies ist vor allem ein wichtiger Hinweis, wenn du vom Tabak wegkommen möchtest.


Tipp Nr. 2: Richtig dampfen

Das rauchen einer E-Zigarette gestaltet sich etwas anders als bei einer normalen Zigarette. Eine normale Zigarette wird in der Regel mit kurzen Zügen geraucht. Der Dampf ist im Gegensatz zum Rauch einer normalen Zigarette ja kalt. Um das grösste Geschmackserlebnis und den höchsten Genuss zu erzielen, empfehlen wir dir deshalb bei der Verwendung von E-Zigaretten, lange Züge zu nehmen. Ziehe dabei den Dampf nicht direkt in die Lunge, sondern versuche den Dampf erst 5 - 7 Sekunden in den Mund zu ziehen, bevor du in die Lunge inhalierst. Dadurch reichert sich der Dampf mit Sauerstoff in deinem Mund an und lässt das Aroma des Dampfes optimal entfalten.


Tipp Nr. 3: Richtige Nikotinstärke

Vor allem Anfänger bzw. Umsteiger von normalen Zigaretten zu E-Zigarette - also ehemalige Raucher - haben falsche Erwartungen in Bezug auf die Wirkung des Nikotins von E-Zigaretten. Die Angaben der Nikotin-Stärke wird 1:1 mit normalen Zigaretten verglichen. Oftmals wird angenommen, dass eine hohe Nikotinstärke von E-Liquids bzw. E-Zigarette äquivalent zu einer normalen Tabak-Zigarette mit kräftigem Aroma ist. Der Unterschied ist jedoch, dass beim Dampfen, sich die Wirkung des Nikotins langsamer als beim Raucher entfaltet. Dies kann am Anfang ungewohnt sein bzw. Gewöhnt man sich mit der Zeit an die Wirkung, dieser anderen Art des Rauchens automatisch.

Anstatt dich auf eine Nikotin-Stärke festzulegen, empfehlen wir dir gerade am Anfang, lieber unterschiedliche Nikotin-Stärken auszuprobieren. Um so herauszufinden, welches Nikotin-Level das beste Geschmacks- und Genuss-Erlebnis für die bietet.


Tipp Nr. 4: E-Zigarette & Caps richtig entsorgen

Eigentlich sollte es klar sein. Eine Zigarette gehört nicht in den normalen Hausmüll, da sie einen Akku enthält. Ebenfalls Ladegeräte sollte nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Es passiert zwar nichts, wenn du das tust aber die Umwelt dankt es dir, wenn du alle Bestandteile deiner E-Zigarette über eine Rücknahmestelle für Elektromüll fachgerecht entsorgst. Dies gilt im Übrigen auch für die E-Liquid Caps der E-Zigarette. Einverstanden, beim E-Liquid Cap ist es nicht offensichtlich. Deshalb erwähnen wir dies hier explizit. Bitte entsorge also alles umweltgerecht über eine entsprechende Annahmestelle für Elektromüll. Lasse deine E-Zigarette nicht einfach auf der Strasse oder in der Bahn liegen.


Tipp Nr. 5: Verbranntes Aroma

Wenn du an deiner E-Zigarette ziehst und ein verbranntes Aroma schmeckst oder riechst, kann dies hauptsächlich an zwei Dingen liegen. Wenn du unmittelbar nach dem Aufsetzen eines neuen E-Liquid Caps mit Dampfen loslegst, kann es sein, dass die sich Flüssigkeit im Verdampfer noch nicht vollständig verteilt hat und der Docht somit nicht ganz befeuchtet ist. Dadurch kann ein verbranntes Aroma entstehen. Auch ein zu spätes Nachfüllen und Dampfen mit beinahe leerem E-Cap (Tank) kann möglicherweise das Aroma beeinträchtigen. In diesem Fall einfach ein neues E-Liquid aufsetzen.

Tipp: Beim ersten Befallen deiner E-Cigarette, kannst du den Docht in der Mitte des Verdampfers mit einem Tropfen E-Liquid beträufeln wenn du willst. Dies ist nicht nötig, hilft aber den Docht, sich schneller mit E-Liquid vollzusaugen. Nach dem Befallen von E-Zigaretten, empfehlen wir dir, mindestens 5 - 10 Minuten zu warten, bevor du mit dem Dampfen beginnst. Damit vermeidest du ganz einfach, ein verbranntes Aroma beim Dampfen.

Tipp Nr. 6: E-Cigarette reinigen

Viele Anfänger wissen nicht oder vergessen ihre E-Zigarette zu reinigen. Eine E-Zigarette ist ja nicht ein Einweg oder Wegwerf-Produkt und will damit regelmässig gepflegt und gereinigt werden. Dies lohnt sich auf jeden Fall für eine langlebig funktionierende E-Zigarette sowie maximales Geschmacks- und Genuss-Erlebnis. Je nach E-Zigaretten-System gestaltet sich die Reinigung mehr oder weniger einfach bzw. aufwändig. Keine Angst, bei Vuse geht das ganz einfach und schnell. Schliesslich hast du dich auch deshalb für Vuse als E-Zigarette entscheiden? Vuse funktioniert ja mit einem Cap-System. Deshalb reicht es in diesem Fall völlig aus, wenn du regelmässig das Mundstück sowie die Kontaktfläche zum Akkuträger reinigst. Dazu kannst du einfach ein etwas angefeuchtetes oder trockenes Tuch nehmen. Das war’s schon. Wenn du dies regelmässig machst, verlängerst du die Lebensdauer deiner E-Zigarette erheblich und sorgst für das optimalste Ergebnis.

Tipp Nr. 7: Richtiges Ladezubehör

Beim Verwenden von beliebigen Adaptern, riskierst du durch falsche Stromleistung oder zu hohe Strombelastung, deine E-Zigarette dauerhaft und irreparabel zu beschädigen. Es lohnt sich also, deine E-Zigarette immer nur mit dem (original) mitgelieferten Ladezubehör zu verwenden. Dieses ist speziell auf deine E-Zigarette und vor allem den integrierten Akku ausgerichtet.

Neue Vuse E-Zigaretten werden teilgeladen ausgeliefert. Wie bei allen Akkus, empfehlen wir dir vor der ersten Verwendung, erstmals deine E-Zigarette voll aufzuladen. Dies verlängert die Lebensdauer von Akkus ganz allgemein. Sobald die grüne LED-Anzeige aufleuchtet, ist der Akku deiner Vuse E-Zigarette komplett geladen. Du kannst jetzt die E-Zigarette vom Strom entfernen und mit Dampfen loslegen!


Tipp Nr. 8: Kein Nachschub unterwegs

Viele (Raucher) Umsteiger auf die E-Zigarette möchten damit das Rauchen ersetzen. Damit dies auch klappt und du nicht mehr auf normale Tabak-Zigaretten zugreifst, solltest du immer genügend Liquids sowie deine E-Zigarette dabei haben. Vuse E-Zigaretten sowie deren E-Liquid Caps sind einfach, leicht zu transportieren und lassen sich in jede Jackentasche elegant verstauen. So hast du bei Bedarf auch Unterwegs immer Nachschub dabei und damit aktiv kannst vermeiden/verhindern, auf konventionelle Tabak-Zigarette zurückzugreifen.

Wieviele E-Liquid Caps du einstecken oder wann due den Tank füllen solltest, kommt ganz darauf an, wie oft und wie lange du dampfst. Die Akku-Laufzeit der Vuse E-Zigarette sowie die E-Liquid Caps sind jedenfalls sehr ergiebig.

Tipp: Solltest du trotz guter Vorbereitung einmal ohne Nachschub dastehen, gibt es genügend Verkaufsstellen in deiner Nähe, wo du Nachschub holen kannst. Erfahre mehr auf unserer Händlersuche.


Fazit:

Das Umsteigen von konventionellen Tabak-Zigaretten zu E-Zigaretten ist ganz einfach und unkompliziert. Man muss kaum etwas spezielles beachten oder wissen. Für das optimalste Geschmackserlebnis und besten Genuss, reicht es aus, die hier beschriebenen Punkte zu beachten. Damit ist dir eine lange Lebensdauer deiner E-Zigarette sowie eine aromatisches Dampferlebnis garantiert.

Zurück zu den Artikeln